Wohnen in einem Geisterschloß in Schottland

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wohnen in einem Geisterschloß in Schottland

    Wohnen im Geisterschloss in Schottland der Erzählende , Reinhard Klein, hat auch einen Vortrag in der Österreichischen Gesellschaft für Parapsychologie über seine Zeit als Mieter in einem Schloss in Schottland mit ortsgebundenem Spuk(?) gehalten. Dieser Vortrag ist ein Videomitschnitt eines vorhergehenden Vortrags darüber. Ich finde es interessant, dass mal 'Bespukte' zu Wort kommen. Von den Effekten des 'Hough', kurz zur Erscheinung der white lady und 'travelling ghost', ich hoffe, ihr kommt mit dem österreichischen Idiom zu Rande, falls ihr es anseht. In diesem Fall scheint der 'Geist' nicht besonders bösartig gewesen zu sein, aber interessante Effekte. Der Vortragende erzählt recht kurzweilig, er ist ein Techniker, der mit beiden Beinen in der Realität steht, ja, bis es anfing... Es ist wirklich interessant, versprochen !
    Das Video ist höchst sehenswert. Danke fürs hineinstellen ewald.

    Im Video wird als letztes auch über ein Pub und dessen Spuk gesprochen. Ich möchte meinen, dass dieser Spuk auch bei X- Factors gezeigt wurde. Darüber hinaus zeigte man, dass bei dem Umbau des Pubs ein kleines eigemauertes Zimmer gefunden wurde ( also Zimmer im Zimmer) wo auch die Statue der heiligen Maria als auch ein Quija Board gefunden wurde. Die Ereignisse fingen auch erst mit dem Umbau an. Nicht nur, dass die Gläser geflogen sind, hatte man auch in der Küche so seine Probleme mit herumfliegende Töpfe. Man holte ein sog. Medium ins Pub die das untersuchen sollte. Sie erzählte was einst geschehen war (das was im Video erwähnt wird) und bat den Besitzern dieses Zimmer mit all den Artefakten wieder zu zumauern. Erst dann hörte der Spuk auch wieder auf.