Die Telepathie (Fernkommunikation)

Es gibt Menschen die man in der Fachsprache als Sender bezeichnet. Diese Menschen können Bilder, Worte, Emotionen an einen anderen übertragen. Wobei Jeder ein Sender sein kann, wenn der Empfänger eine ausgeprägte Form seiner Fähigkeiten besitzt. Wie das funktioniert ist bis heute noch nicht erklärbar. Der Mensch der die Daten empfängt nennt man Empfänger.

Telepathie

Die gezeigten Zenerkarten werden für diese Versuche verwendet. Der Sender schaut sich eine der Karten an und versucht das Symbol dem Empfänger zu übermitteln.Joseph Banks Rhine entwickelte diese Karten und benannte sie nach seinem Kollegen, Karl Zener.
Dieser hat die Fähigkeit die übertragenen Bilder, Texte, Emotionen zu Empfangen und diese auch schriftlich oder in Form von Zeichnungen aufzuzeichnen. Das ihr seht das was dran sein muss, sei erwähnt das diese Forschungen auch vom Militär unterstützt, gefördert und auch ausgeführt wurde. Diese so genannten PSI- Spione hatten Beispielsweise im Golf-Krieg die Aufgabe Feindliche Stellungen ausfindig zu machen. Nachweislich waren die Aussagen teilweise so zutreffend dass Zielsicher agiert werden konnte. Zufall?

Ein anderes Beispiel zeigt sich wie folgt:
Ein Forscherteam ist der Sache nachgegangen. Ein Forscher Schrieb ein Ausflugsziel auf ein Blatt Papier. Er steckte das Papier in einen nicht einsehbaren Umschlag und versiegelte diesen. Dem noch nicht genug. Der Umschlag wurde in einem Safe deponiert. Sein Kollege wusste nicht was auf dem Papier stand und wusste demnach auch nicht wo die Fahrt hingeht.
Nun wurde ein Empfänger ins Labor gebeten. Der Forscher fuhr also los. Sein Ausflugsziel im Kopf. Der andere Forscher blieb bei dem Empfänger. Nun begann die Suche nach dem Forscher. Der Empfänger gab Auskunft wo sich der Forscher im Moment aufhält. Es sollte schwieriger sein dachte sich der losgefahrene Forscher und änderte kurzerhand sein Ziel !
Selbst wenn jemand sein Ziel gekannt hätte, wäre das nun nutzlos. Der Empfänger konzentrierte sich und beschrieb wo sich der Forscher aufhält. Ich sehe Schiffe, ein Steg. Er ist an einem Hafen. Ja ok, ist doch sehr global ABER es ging weiter. Dort gibt es viele Stühle, es ist ein Restaurant…..na ja, hätte auch noch logisch sein können. Dort ist ein Schild mit einen Tunfisch drauf und das Restaurant heißt: “ Seafood – In „ Paff ! Das hat gesessen. Solche konkreten Angaben hätte der Forscher der bei der Person blieb nun nicht erwartet. Doch dachte er sich, mal sehen was mein Kollege sagt wo er wirklich war. Der andere Forscher kam zurück und sagte er hätte sein Ursprungziel geändert und wäre an den Hafen gefahren und wäre im „Seafood – In“ gewesen.
Zufall?
Ich denke nein.